START

[/et_pb_text][/et_pb_column]

[/et_pb_row]

offene ateliers köln 17.09-19.09.2021

Auch in diesem Jahr sind wir mit X-ART wieder mit viel Freude und Spaß bei  den “offenen ateliers köln” vom 17.09.-19.09.2021 dabei.

Unsere ausstellenden kunstschaffenden Menschen im Ateler X:

Skulpturen, Malerei zum Thema “Nach vorne schauen”

Malerei – Susanne Westerhoff, Sabine Schmidt, Inge Riechelmann und Claudia Modlich

Skulpturen – Bakouch und Madame X

„Die Ordnung der Dinge“ begleitet uns – bewusst oder unbewusst – in der Kunst sowie im Leben. Sie ist einem ständigen Wandel unterworfen. Inspiriert vom Gedanken der Avantgarde und des neuen Werkstatt-Gedankens des Bauhaus-Stils, möchten wir durch nachhaltige Verwendung verschiedenster Dinge und Materialien, ihre jeweilige Form wertschätzend, einen Raum im Raum schaffen.

„Klangskulptur“ – Anna Lindblom

Fantasievolle Klangerzeuger laden zum musikalischen Experimentieren ein. Während jede/r ihren oder seinem individuellen Klang oder Rhythmus ausprobiert, verbindet Anna Lindblom in der Mitte der Wabe alles zu einem Gesamtkunstwerk. Willkommen zum Mitmachen. Die Wabe: Sie enthält die Essenz und Kraft der Natur eines Bienenjahres. So sollen auch die individuellen Klangexperimente der Teilnehmer:innen aus dem inneren der Wabe zu einem Klangfest verwoben werden.

                                                                   

Kreativwerkstatt für Demenzkranke, Michaelshoven

Die Kreativwerkstatt ist ein Projekt wodurch teilnehmenden Menschen mit demenzieller Veränderung ihre Fantasie und eigene Wahrnehmung nutzen sollen, ohne vorgefertigte Ausmalbilder oder überfordernde Aufgabenstellungen mit kleinen Impulsen ihre Fähigkeiten zeigen.

Günther Winckler: Malerei  „EUROPA“ – Karikaturen

Er ist 1937 geboren und hat nach dem Zweiten Weltkrieg die Entstehung des friedlichen und vereinigten Europas erlebt.
Als Umwelt-Experte war er in allen Entwicklungsregionen der Welt tätig. Diese Erfahrung hat ihn begreifen lassen, welche großartigen Erfolge das vereinigte Europa im Vergleich mit anderen Regionen der Welt erzielt hat hinsichtlich Friedenserhaltung, Möglichkeiten der individuellen Selbstentfaltung, wirtschaftlicher Entwicklung, Stabilisierung der Demokratie und Rechtssicherheit. Seine Bilder und Karikaturen sind eine wertschätzende, aber auch kritische Hommage an dieses Europa.
Gezeichnet hat Günter Winckler schon seit seiner Jugend. Erst vor wenigen Jahren hat er angefangen, auch mit Öl – und Acrylfarben zu malen. In beiden Bereichen ist er völliger  Autodidakt.

Livekonzert Gotama

Wir freuen uns ebenso  auf  Gotama mit einem Livekonzert am 18.09.2021 ab 19.00 Uhr begrüßen zu können.

Mehr zu Gotama:

 

 

 

 

Vor kurzem der Sturm, jetzt von Menschenhand WiSü erfährt erneut Zerstörung

Vor kurzem der Sturm, jetzt von Menschenhand WiSü erfährt erneut Zerstörung

 Vor kurzemder Sturm, jetzt von Menschenhand -WiSü erfährt erneut Zerstörung 

Der liebevoll, aus gebrauchten Materialien erbaute Bücherschrank von WiSü –Willkommen im Rheinbogen e.V. auf der Sürtherstraße neben der Geamtschule ist dem Vandalismus zum Opfer gefallen. 

Die drei Schiebetüren aus transparentem Plexiglas wurden allesamteingeschlagen. 

„Das erreicht man entweder nur mit einemHammer oder durch die Wucht mehrerer Fusstritte“ sagen die WiSü-Organisatorinnen Monika Wilke und Dr. Ellen Behnke. Sie stehen fassungslos vor diesem gewaltsamen und sinnlosen Akt. „Wer tut so etwas? Und das an einer befahrenen Straße in den frühen, noch hellen Abendstunden?“ WiSü hat sich extra für die recht teuren und sehr widerstandsfähigen Plexigalsscheiben entschieden, damit bei eventuellem Bruch keiner verletzt werden kann. Nun müssen die Scheiben ersetzt werden. 

Der gepflegte und gut sortierte Bücherschrank erfreut sich großer Beliebtheit –sowohl bei Spendern als auch bei Nutzern. Gerade der Bereich Kinder-und Jugendbücher wird sehr stark angenommen. 

Die WiSü-Aktiven hoffen sehr, dass so eine Gewalttatein einmaliges Ereignis bleibt.

[/et_pb_section]